YouTube Googlemaps
Classic American Musclecars
Menü ein-/ausblenden

1950 Chevrolet Bel Air Convertible Custom

Factsheet

1950 Chevrolet Bel Air Convertible
305 cui V8 (5.7-Liter) 170 hp
4L60 4-Speed Automatic


El Ché

Wann genau beginnt eigentlich der "moderne" Automobilbau? Chevrolet-Fans können auf dies Frage üblicherweise eine klare Antwort geben: 1955. Die Affinität für das Jahr '55 erklärt der Laie gerne mit dem "revolutionären" Design der 55er Chevys, aber nur mal unter uns... vergleichen Sie mal einen '54er und einen '55er. Machen Sie ruhig, ich warte hier...

..und? Sie wissen, was ich meine, oder? Für den Laien ist der Unterschied in erster Linie dann sichtbar, wenn er darauf hingewiesen wird. Die "Revolution" in diesem Design ist sehr wohl vorhanden, aber auch sehr subtil. Bitte vergleichen Sie jetzt einmal '51, '54 und '55... Als nächstes stellen Sie einen '58er Chevy daneben, und wenn Sie "Aha!" gerufen haben, bitte noch einen '59er.

Sie sehen es - Revolutionär, auf eine Faust-ins-Gesicht-Art und Weise ist der 59er. Alternativ müssen Sie sich nach Revolution unter der Haube der Baureihe umsehen... 1955 fügt Chevrolet als letzter der großen Hersteller einen V8 in sein Motorenprogramm, den "Small Block" V8 des Designteams um Ed Cole, und der ist wirklich revolutionär. Unter dem Namen Chevy Smallblock überholt der Wundermotor sogar die als "AK47" bekannte Revolutionärs-Standardwaffe Kalaschnikov und wird zur meistgebauten komplexen Maschine der Menscheitsgeschichte. Ever. (Bitte machen sie an dieser Stelle keine Che Guevara / Che Vrolet-Scherze, diese sind patent unangebracht, außerdem weiß niemand, der nach 1980 geboren wurde, wer dieser Guevara eigentlich war.)

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Das Modelljahr '50 verdient Anerkennung als die erste wirklich "neue" Modellgeneration nach dem zweiten Weltkrieg, '55 wartet mit dem Smallblock auf, '58 bringt die Abkehr vom Single Headlamp Design, '59 steht im Zeichen von "Lower & Wider". Ok? Verzeihen Sie diese Abhandlung, sie war notwendig, um zu verstehen, was den hier gezeigten 51er so besonders macht. Zum einen: Er ist kein 50er, also kein "First Year", sondern schon das subtilst modernisierte Folgejahr, dennoch ist er ein früher Vertreter der 50-54 Generation, deren späte Jahre schon ein wenig überschattet werden von den unfassbar populären Smallblock-Chevys ab 1955... In anderen Worten: Der Laie weiß vielleicht nicht warum, der Enthusiast aber hat es mit dem Modelljahr an sich zu tun...

Außerdem hat dieser 51er eine besondere Geschichte - er hat ein Großfeuer überlebt. Besser gesagt, er hat in einem Großfeuer überlebt. Oder unter einem Großfeuer? Urteilen Sie selbst: Der Wagen stand in einer Halle, die zum einen aus Holz konstruiert war, und zum anderen nachhaltig und schnell abgebrannt ist - dabei wurde die Dachkonstruktion vollständig vom Feuer konsumiert, ohne zusammenzubrechen. Am Ende stand das Fahrzeug quasi im Freien, unverbrannt, aber durchaus angeröstet. Sein Eigentümer hatte größere Sorgen als die Restauration der betroffenen Fahrzeuge, und so kam der knusprige Chevy zu seinem heutigen Eigentümer, der einerseits die subtile Rafinesse des 51er Designs zu schätzen weiß, andererseits aber nicht auf Smallblock-Power verzichten wollte... und auch nicht auf ein Automatikgetriebe mit vier Gängen... eine Servolenkung... Klimaanlage... eigentlich auf nichts von dem, was modernes Autofahren angenehm macht.

Inzwischen hat das Cabrio nicht nur einen Neulack in "High Altitude Powder White", sondern auch einen Antriebsstrang aus der TBI-Ära, komplett mit 3rd Gen-F-Body Hinterachse und passender Servounterstützung. Klima und Airride stehen als nächstes an, dann kommen die Interieurwünsche des Eigentümers dran. Schauen sie zu - es wird revolutionär.

THE B-DAY 2017

Am 16. SEPTEMBER findet zum sechsten Mal das wichtigste GM-Fullsize-Treffen Europas statt, natürlich hier bei uns auf dem OSCW-Werksgelände.
Die in den letzten Jahren dramatisch angewachsene ARLINGTON MILITIA, vertreten durch das Stuttgarter B-Body-Hilfswerk, unterstützt durch die Organisation B.O.E.S.E und die Sonderkommission Süd lädt ALLE General Motors B-Body-Fahrzeuge aller Modellgenerationen (Egal ob Caprice, Impala SS, Roadmaster, Custom Cruiser...) zur feierlichen Begehung des "B-DAY" und zur Lobpreisung der letzten Generation GM RWD-Fullsize ein, wie immer ab 10 Uhr in der Grunbacher Straße 59 in Weinstadt.


Interesse? 07151-9842266 oder eMail an service@oldschoolcustoms.de


Old News

7th Southern Muscle Car Showdown

Am 23. und 24. SEPTEMBER findet ebenfalls auf unserem eigenen Gelände in Weinstadt zum siebten Mal in Folge das einzige, echte und ORIGINALE Muscle Car BBQ Grillout statt - 7th SOUTHERN MUSCLE CAR SHOWDOWN!

Burger & Hubraum sehen nirgendwo anders zusammen besser aus! Auch für kühles Bier, heißen Kaffee, kaltes Eis und Kuchen ohne besondere Temperaturangabe ist gesorgt!

Old News